artman3aktuell2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Franklin Pühn,
"Mein Kreuz mit dem Kreuz" - Sakrale Arbeiten in Heidenheim

Franklin Pühn ist für seine Papierplastiken bekannt (siehe Film: Leda und der Schwan von 2011), ferner für viele Arbeiten, die er als Kunst am Bau oder für Plätze und Brunnen geschaffen hat. Weniger bekannt ist jedoch, dass aus seiner Hand rund ein Dutzend sakrale Werke in und um Heidenheim stammen.

Der neue Film von Johannes M. Hartmann über Pühn widmet den sakralen Arbeiten Pühns in Heidenheim: „Die Speisung der Fünftausend"“, dem Bronze Kruzifix im Zinzendorfhaus, einem Aluminiumkreiz in der Waldkirche und dem 1985/86 entstandenen „Altarrelief mit Kruzifix“ der Versöhnungsgemeinde im Mittelrain. Daneben bezieht er die sehr frühen Gefallenen-Gedenkstätten für den Zweiten Weltkrieg in Sontheim/Brenz, Söhnstetten und Schnaitheim aus Stein mit ein. Die "Speisung der Fünftausend" und das Altarrelief mit Kruzifix der Versöhnungsgemeinde sind aus Eichenholz geschnitzt. Sozusagen begleitend zu Betrachtungen und Interviews, die um alle diese Arbeiten kreisen, entsteht eine neue Holzarbeit, ein „Kreuzträger“ aus einem alten Eschenstamm.

Pühn erklärt seine Abneigung gegen die Darstellung des leidenden Christus und macht anhand der Kruzifixe, seine ganz persönliche Beziehung zum Gekreuzigten deutlich. Dass sein Bild des Gekreuzigten durchaus abweicht von der überkommenen Ikonografie des. des Gekreuzigten wird im Film deutlich. Daher auch der Titel „Das Kreuz mit dem Kreuz“.


DVD, Spieldauer 64 min
Preis: 20 Euro, inkl. Mwst. + ggf. Versand 2,50 Euro
Blu-ray Disc, 64 min
Preis: 23 Euro, inkl. Mwst. + ggf. Versand 2,50 Euro

Wenn Sie mehr bestellen wollen, benutzen bitte Sie die Bestellliste
Bestellen sie per E-Mail!