Flip book element

Albrecht Briz Haussägen

9,00 

Zur OPEN 2009 packte Albrecht Briz ein heißes Eisen an. Er setzte sich mit einem politischen Thema auseinander und nimmt eindeutig gegen Gen veränderte Futter- und Lebensmittel Stellung. Der Film geht der Frage nach, ob Kunst politisch sein darf.

Kategorie:
Weiterlesen

Ralf Werner | Pagode

14,50 

Zum Wettbewerb für das Heidenheimer Bildhauersymposion 2007 reichte Ralf Werner eine sogenannte Architektur-Intervention ein. Die intensive Suche nach architektonischen Merkwürdigkeiten führte ihn zu einem Pumpenhäuschen auf dem Schlossberg. Sichtbar machte er die Irritationen hervorrufende Struktur dieser Illusionsarchitektur aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts, indem er dessen strukturelle Elemente kopierte und auf das Dach desselben setzte. Mit der „Pagode“ verweist er zugleich auf exotische Architektur in europäischen Landschaftsgärten. Zustande kam der Beitrag zum „Werk 07“ durch die Zusammenarbeit mit der Grundstücks- und Baugesellschaft AG Heidenheim. 16:08 min | 1,16 GB

Weiterlesen

Stefan Wissel | Schwärmer

10,00 

Einer schwierigen Arbeit unterzog sich Stefan Wissel im Rahmen des Heidenheimer Bildhauersymposions 2013, da sein Kooperationspartner das Bussystem der Heidenheimer Verkehrsgesellschaft war. Seine Idee war es, die Bewegung der Busse im Stadtraum sichtbar zu machen. Zu diesem Zweck stattet der Düsseldorfer Künstler einzelne Busse verschiedener Linien mit Mobiltelefonen aus, die ihre Standort-Signale zeitnah an einen Cloudserver senden. Dieser setzt die jeweiligen Positionen der Busse in unterschiedliche Farbpunkte um, die auf einen großen, am Gebäude der Zentralen Bus Haltestelle montierten Monitor sichtbar werden. 10:09 min | 0,74 GB

Weiterlesen

Ina Weber | Fahrradständer

14,50 

Ein bleibendes und gleichzeitig nutzbares Kunstwerk erhielt die Stadt Heidenheim von Ina Weber, der Preisträgerin des Heidenheimer Bildhauersymposions 2013. Der „Fahrradständer“ war das Ergebnis der Zusammenarbeit mit der Ausbildungsstätte der Firma Voith, im Wesentlichen eine Stahlbauarbeit. Weber wollte die oft übersehenen Dinge einer Stadt in den Blick nehmen: Umspannstationen, Lüftungsgitter, Schaltkästen, Revisionsöffnungen, etc. So wird die „Schauseite“ mit solchen Elementen bestückt, während die Innenseite mit farbig verfugten Fließen und farbigem Licht gestaltet wurde. 16:12 min | 1,16 GB

Weiterlesen

Peter Vogel | Interaktive Klangobjekte

25,50 

Der 2012 entstandene Film zeigt Peter Vogel bei der Herstellung eines interaktiven Klangobjekts. Der vielseitige Künstler – er betätigte sich u.a. als Maler und Musiker – will Bewegung in seinen Arbeiten, d. h. Aktion in der Zeit darstellen. Die interaktiven Klangobjekte fordern den Menschen heraus, sich auf sie einzulassen. Es kommt zum Spiel, bei dem der Handelnde erforscht, mit welchen Klangfolgen und –intensitäten das Objekt auf seine Eingaben antwortet. Der Film enthält neben einem Interview auch Ausschnitte aus Aufnahmen vom „Konzert mit Flügel und Laptop“, sowie eine Vorführung an einer großen von Vogel geschaffenen Klangwand. 33:29 min | 2,4 GB

Weiterlesen

Rüdiger Stanko | Industrie – Kultur

10,00 

Hummel Siebdruck und Werbetechnik GmbH & Co KG realisierte die Arbeiten zusammen mit Rüdiger Stanko im Rahmen des Heidenheimer Bildhauersymposions 2007. Seine Idee war es, das Publikum mit einzubeziehen. Es sollte ein „repräsentativer“ Farbklang jeweils für die Begriffe Industrie und Kultur gefunden werden. Vom Künstler festgelegt war, dass die gewählten Farben streifenförmig dargestellt wurden. Die Breite der Balken entsprach dem Anteil der Stimmen, die auf sie entfielen. Ein demokratisches Kunstwerk? 9:20 min | 0,67 GB

Weiterlesen

Stefan Sous | Privatsammlung

13,50 

Kunst aus Müll? Das hatten wir doch schon! Aber nicht so wie Stefan Sous das macht. Im Rahmen des Heidenheimer Bildhauersymposions 2010 reichte er eine Idee ein, die in Zusammenarbeit mit einer Stahlgießerei, der SHW Casting Technologie, verwirklicht werden sollte. Sous sammelt Sperrmüll und lässt geeignete Stücke in Stahl gießen. Zuerst baut er eine Komposition aus dem realen Sperrmüll. Diese von künstlerischen Gesichtspunkten geleitete Komposition setzt er in eine Stahlarbeit um, die er Privatsammlung nennt. Diese an das Stilleben anknüpfende Plastik wird im Gegensatz zum klassischen Stilleben, das zumeist das Vanitasmotiv beinhaltet, durch dauerhaftes Material paradoxer Weise vor dem Untergang bewahrt. 14:55 min | 1,05 GB

Weiterlesen

Franklin Pühn | Mein Kreuz mit dem Kreuz

30,50 

Franklin Pühn hat nicht nur zahlreiche Wettbewerbe für Stadt- und Gebäude-Räume im ganzen süddeutschen Raum gewonnen, sondern auch zahlreiche große Skulpturen, beziehungsweise Skulpturenprogramme in und um Heidenheim geschaffen. Der Film macht diese viele Jahre umfassenden Werke bekannt. Pühns wohl bedeutendste Arbeit ist das Figuren-Programm in der Versöhnungsgemeinde Mittelrain, das aus einer überlebensgroßen Christusfigur, der Figurengruppe der Jünger und drei Reliefstreifen mit Szenen aus dem Alten und Neuen Testament besteht. An der Christusfigur lässt sich seine Abneigung gegen die Darstellung des leidenden Christus ablesen, die fester Bestandteil der Ikonografie der christlichen Kunst ist. Daher auch der Titel „Mein Kreuz mit dem Kreuz“. 60:58 min | 3,5 GB

Weiterlesen

Create a Flip Book for any product category. You can also select custom posts.